Übezeiten

Im Hauptgebäude der RSH (Fischerstraße 110) könnt ihr an der Pforte Räume reservieren.

Es gibt 2 'Reservierungsblöcke': von 8 - 14 Uhr und von 14 - 21 Uhr. In jeweils diesen Zeiten könnt ihr für 2 Stunden/Tag einen Raum für euch blockieren. Es ist also nicht möglich, morgens für nachmittags 15 Uhr zu reservieren. Dafür müsstet ihr euch ab 14 Uhr an der Pforte anstellen. Nach 21 Uhr dürft ihr dann in den Räumen bleiben, bis ihr um 1 Uhr nachts vom Schließdienst aus der Hochschule geworfen werdet.

Am Wochenende dürft ihr jeweils 4 Stunden/Tag im Hauptgebäude reservieren, Samstag von 9 - 21 Uhr und Sonntag von 11 - 21 Uhr. Passt ein wenig auf, dass nicht zufällig ein Dozent den Raum an dem Tag geblockt hat, die haben natürlich Vorrang!

Außerdem kann man unter der Woche an der Homberger Straße (direkt gegenüber des Hauptgebäudes) jeweils für 4 Stunden/Tag eine Übekabine reservieren. Sie befinden sich dort im 2. Stock. Reservieren kann man die Übekabinen im 3. Stock gleich links auf einem Whiteboard, wo jeden Tag neue Pläne ausgehängt werden.

An der Pforte müsst ihr zum Reservieren den letzten Buchstaben eures Nachnames und die letzten 4 Ziffern eurer Matrikel-Nummer angeben. Also diese schonmal bereit halten Zwinkernd

Bei der Einschreibung könnt ihr euch einen Transponder besorgen (gibt's für 50€ Pfand in der Verwaltung bei Herrn Kunze). Mit diesem könnt ihr euch vor und nach den regulären Übezeiten Zugang zur Hochschule und den Räumen verschaffen. Besonders am Wochenende und an Feiertagen ist das sinnvoll, wenn die Pforte nicht besetzt ist. Dazu müsst ihr den Transponder an den grauen Kästchen am Eingang der Hochschule aktivieren. In den normalen Übezeiten werden die Transponder deaktiviert, sodass die Nutzung dann nicht möglich ist.